Mittwoch, 12. März 2014

MMM im Lieblingskleid

Hier mein heutiger MMM-Beitrag, den es heute auf unserem MMM blog zu sehen gibt.
 

Einen wunderschönen, sonnigen guten Morgen wünsche ich - Melleni - Euch allen. Da der Wetterbericht beständig frühlingshaftes Wetter angekündigt hat, gehe ich davon aus, dass es bei allen so ausschaut wie hier im lauschigen Berlin.

Begeistert bin ich nicht nur vom frühlingshaften Wetter, das die Stimmung hebt. Fast noch ein bisschen glücklicher macht mich, dass es morgens, wenn der Wecker klingelt, schon dämmert. Und abends, wenn ich nach Hause komme, noch nicht stockduster ist. Was für ein Unterschied!

Genug der langen Vorrede! Ich freue mich, Euch heute - auch im Namen der ganzen Crew - zum MMM begrüßen zu dürfen. Ein wenig stolz bin ich, dass ich hiermit den 100. Post schreiben darf was ein netter Zufall ist, der mir fast gar nicht aufgefallen wäre. Tusch! Applaus! Congratulations!


Geplant für meinen heutigen "Auftritt" war ein "kleines Kostüm": eine Westen-Rock-Kombi mit diesem Rock. Die Weste sollte am vergangenen Wochenende fertig werden, im Rahmen eines entspannt-fröhlichen Nähkränzchens bei Catherine (von dem Meike berichtet hat). Infolge einer zwar akuten, aber nicht lebensbedrohlichen Gehirn-Verknotung beim Wendeversuch der Weste, die auch nicht mit professioneller und konzertierter Hilfe durch Lucy, Wiebke und Lotti behoben werden konnte, wurde die Weste leider nicht fertig gestellt.

Aber kluge Frau baut vor: Aus dem gleichen Stoff, der sich ein bisschen beim Fotografieren ziert, hatte ich in der letzten Woche bereits ein Kleid fertig gestellt. Und zwar eine neue Version eines meiner absoluten Lieblingsschnitte: Simplicity 7411. Ich zeige hier mein letztes Kleid vom Herbst, das ich sehr mag und gerne trage.
Da der Stoff - 50:47 Polyester-Wolle vom Quarkstadt - einen praktischen Elasthananteil hat, habe ich auf den Reißverschluss verzichtet. Ich verbreitere das Rockteil ein wenig, so dass das Kleid grundsätzlich auch für nichtelastische Webware und ohne Schlitz funktioniert.

Nach den ständigen Tellerröcken war mir einfach mal wieder nach was körpernahem.
Ich mach mich jetzt vom Acker und bin gespannt, was Ihr so zu zeigen habt: Tada! Vorhang auf!

Kommentare:

  1. Schönes Kleid!

    So eine Weste lässt sich bestimmt so wenden wie das Top aus der ersten Folge der aktuellen Staffel von The Great British Sewing Bee (etwa bei 7:00 Minuten):
    https://www.youtube.com/watch?v=3a5Xdd94Zx8

    Wir haben hier übrigens das gleiche Parkhaus. Ein unverwüstlicher Dauerbrenner.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt war ich doch gerade etwas irritiert: Parkhaus, hä? Aber dann fiel mir ein, was Du meinst.
    Danke für den Tip mit der Sewing Bee, da werde ich mal nachgucken. Ich habe letztlich einfach die Schultern wieder aufgemacht... Aber da die Weste richtig gut wird, ist das siche rnicht die letzte Version und dann freue ich mich über eine bessere Variante.
    Lieben Gruß
    M

    AntwortenLöschen